Corona Pandemie

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab sofort gilt in Schleswig-Holstein eine neue Verordnung (siehe Anlage). Für den Bereich der Gottesdienste ändert sich eigentlich nichts. Es gibt aber Änderungen bei den Veranstaltungen und beim Chorgesang:

Veranstaltungen sind weiterhin nur als 2G Modell möglich. Innen dürfen nicht mehr als 50 Personen teilnehmen, außen nicht mehr als 100 (Ausnahme außen: Es dürfen draußen max. 500 Personen sein, wenn die Menschen sich eher passiv verhalten (Konzert, Vortrag) – dann müssen aber alle eine Maske tragen).

Innen müssen alle Anwesenden eine medizinische Maske tragen.

Diese darf nur von der jeweils vortragenden Person abgenommen werden. Wer am festen Sitzplatz sitzt und Speisen oder Getränke zu sich nimmt, darf dafür die Maske abnehmen (Seniorenkaffee). Bei einem Vortrag o.ä. muss aber durchgehend Maske getragen werden.

Neu: Beim Singen innerhalb geschlossener Räume ist eine Maske zu tragen. Der Gebrauch von Blasinstrumenten ist innerhalb geschlossener Räume nicht erlaubt. Ausnahmen gibt es nur für Berufsmusiker (die dürfen das Instrument spielen und müssen beim Gesang keine Maske tragen).

Ferner gibt es die üblichen Ausnahmen für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr, Personen, die per Attest nachweisen können, dass sie von der Maskenpflicht befreit sind und Gebärdendolmetscher oder Kommunikationshelfer (diese müssen aber ein Visier tragen – das werden die meisten aber auch wissen).